Eine Reise nach Südkorea

korea.jpgLiebes Tagebuch, 05./06.08.04 heute sind wir ganz früh aufgestanden um in Seoul, der Hauptstadt Südkoreas, zu landen. Der Grund unseres Fluges ist ein Jugendaustausch mit Südkorea. Ermöglicht hat uns die Reise das Jugendzentrum Mizy in Seoul und die schon bestehenden Kontakte zum Ilsenburger Jugendverein Cafe am Heizhaus, in Kooperation mit der Ilsenburger Stadtjugendpflege.

Noch sind wir ruhig, es ist ja noch früh und wir sind müde. Das Erwachen stellt sich auf dem Flughafen ein beim Anblick unseres Aeroflot – Flugzeuges nach Moskau. Trotz Schock kommt langsam die Vorfreude auf unser eigentliches Ziel. Dies erreichen wir nach ca. 20 Stunden des Unterwegsseins und 8 Stunden Zeitverschiebung. In Seoul auf dem Flughafen warten einige der koreanischen Teilnehmer auf uns mit „Herzlich Willkommen“ Schildern. Es ist ein schönes Gefühl in der Fremde empfangen zu werden. Im Mizy Centre sind all die anderen koreanischen TeilnehmerInnen und begrüßen uns. Dieses erste Aufeinandertreffen ist noch etwas distanziert denn wir sind fertig vom Flug und schließlich kennen wir uns nicht. Das ändert sich jedoch schnell beim gemeinsamen Abendessen, auf dem Boden sitzend, typisch koreanisch, mit Kimtschi (scharf eingelegter Kohl) was erst einmal ungewöhnlich ist für mitteleuropäische Gaumen. Das Wort „ungewöhnlich“ liegt uns noch oft auf der Zunge!

Weiterlesen »

veröffentlicht am: 16. August 2004
 
TOP