25.06.2011 @ 10:00

Marienhof-Frühstückt

marienhof

Der Verein „Kultur, Bildung und Freizeit e.V. – Cafe am Heizhaus“ möchte Sie gerne zum ersten “Marienhof-Frühstückt” einladen!

Was ist die Idee von „MARIENHOF FRÜHSTÜCKT“ ? Was erwartet Sie?

Der Verein stellt Ihnen Tische und Bänke für maximal 8, bzw. auch 4 Personen zur Verfügung. Jeder Teilnehmer bringt das mit, was zu einem herzhaften Picknick auf dem Marienhof dazu gehören könnte. Mitfrühstücken darf jeder, der für 20,- € einen 8er -, bzw. 10,- € für einen 4er Tisch gemietet hat. Kaffee und Brötchen können auch vor Ort gekauft werden. Es gibt die Möglichkeit mit Familie, Freunden oder Arbeitskollegen/innen gemeinsam im schönen Zentrum von Ilsenburg mal etwas anders zu frühstücken und dies auch noch für den guten Zweck.
Mit diesem gemeinsamen Frühstück, in der Stadt Ilsenburg, wollen wir den Menschen zeigen, wie schön es sein kann, offen und tolerant mit anderen Menschen umzugehen und die Bedeutung von bürgerschaftlichen Engagement hervorheben.

Wo geht das Geld hin? Gibt es einen guten Zweck?

Das eingenommene Geld fließt zu 100% an die Suppenküche in Katutura (Windhoek)/Namibia. Dort kochen zweimal wöchentlich junge Erwachsene für über 200 Kinder des Viertels ein warmes Mittagessen. Die Suppenküche finanziert sich ausschließlich aus Spendengeldern. Eine Bildungsreise nach Namibia im Jahr 2008, von Mitgliedern des Vereins Kultur, Bildung und Freizeit e.V., in Kooperation mit der Stadt Ilsenburg, ließ die Idee entstehen, für das bewundernswerte Engagement Spenden zu sammeln. Zwei Organisatoren der Suppenküche sind zu Gast in Ilsenburg und nehmen selbstverständlich teil bei „MARIENHOF FRÜHSTÜCKT“. Nutzen sie diese Gelegenheit persönlich Fragen zum selbstlosen Einsatz des Suppenküchen-Teams zu stellen, zu dem Land Namibia und dem, was Sie interessiert!

Wir möchten Sie herzlich einladen, dieses Projekt zu unterstützen.

Was ist wichtig für den Tag?

Gute Laune
Gemeinsames Frühstück
Gemeinsame Unterstützung

Wir freuen uns auf viele Besucher und Unterstützer!

veröffentlicht am: 16. Juni 2011

Wir und Namibia – Teil I

Die Suppenküche in Katutura/Windhoek und der Verein Kultur, Bildung und Freizeit e.V./Ilsenburg arbeiten bereits seit 2008 eng zusammen und ist durch ein freundschaftliches Miteinander verbunden. Die Suppenküche ist ein Verbund von weitgehend jungen Erwachsenen, die für Kinder des Viertels zweimal wöchentlich kochen und das Essen kostenlos ausgeben. Teilweise sind auch die Köche und Köchinnen ohne planmäßige Einkünfte. Die Arbeit basiert auf ehrenamtlicher Basis und finanziert sich durch Spenden. Der Harzer Partnerverein dagegen ist ein kulturell aktiver Verein, tätig in der Soziokultur, in dem junge Erwachsene für ihre Altersgruppe kulturelle Veranstaltungen, Bildungsangebote organisieren und internationale Kontakte ermöglichen.

Während zahlreicher Namibia Aufenthalte von Vertretern des Vereins, unter anderem auch mit Jugendlichen aus dem Harz, wurde die Suppenküche unterstützt und auch konkrete Zusammenarbeiten beider Initiativen angeregt.

Nun ist es nach langem Vorhaben endlich an der Zeit, dass Vertreter der Suppenküche nach Deutschland kommen. Samuel Kapepo und Tommy Elfriem werden in der Zeit vom 06. bis 28.06.11, auf Einladung des Vereins Kultur, Bildung und Freizeit e.V. in Deutschland weilen. Geplant sind Besuche in Schulen, Jugendclubs und soziokulturellen Zentren, um Namibia/Afrika aus den Augen von Namibiern zu präsentieren und einen Einblick in den Alltag über persönliche Erfahrungsberichte zu ermöglichen. Ebenso wird es auch Vorträge der namibischen Gäste zur ihrer inhaltlichen Arbeit in der Suppenküche geben und natürlich auch Events, mit einem karikativen Charakter, um weitere Unterstützer für die Initiative zu werben.

Wollt ihr mehr Informationen, dann schickt uns einfach eine Email, mit euren Fragen an: cafe.am.heizhaus@gmx.de

Ansonsten werden wir euch die nächsten Wochen und Tage, über unsere Aktivitäten auf dem laufenden halten!

Beste Grüße
Das Cafe am Heizhaus Team

veröffentlicht am: 3. Juni 2011
 
TOP