12.11.201018:30

Buchlesung mit Melda Akbas

11628ab

Wir freuen uns sehr, dass wir die junge Autorin Melda Akbas, für eine Lesung in Ilsenburg, engagieren konnten. Sie wird am 12.Nov. 2010, um 18.30 Uhr, in der Goethe Sekundarschule, ihr aktuelles Buch „So wie ich will – Mein Leben zwischen Moschee und Minirock“ vorstellen. Gern können die Besucher/innen im Zuge der aktuellen Debatten zum Thema Integration und der Aussage des Bundespräsidenten „Der Islam gehört inzwischen auch zu Deutschland“ lebhaft mit der Autorin diskutieren und ihren Erfahrungen als Deutsche mit Migrationshintergrund.
Die Lesung findet innerhalb des Bundesprogramms „VIELFALT TUT GUT – JUGEND FÜR VIELFALT, TOLERANZ UND DEMOKRATIE” und unserem Projekt „BLICKSCHÄRFEN – Harz ohne Rassismus“ statt.

DER EINTRITT IST FREI!

Presseberichte:
“In den allzu oft im korrekten Betroffenheitsduktus verharrenden Diskussionen über die Fragen von Integration und Parallelgesellschaft in Deutschland tut es gut, Melda Akbas’ angenehm unaufgeregte Stimme zu vernehmen.” (Die Zeit )


“Der beeindruckende Bericht einer 18-Jährigen zwischen westlichen Werten und türkischer Familientradition” (Amazon.de)

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Facebook
  • TwitThis
  • Google Bookmarks
  • del.icio.us
veröffentlicht am: 11. Oktober 2010
 
TOP