Ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende

Nur noch knapp einen Monat und das Jahr 2011 neigt sich dem Ende entgegen.
Doch genau dieses Jahr 2011 war für uns wohl das ereignisreichste Jahr unserer 16-jährigen Vereinsgeschichte.

In der Nacht vom 20. zum 21. Januar, sind unbekannte Täter ins Cafe am Heizhaus eingebrochen und haben ein Feuer gelegt. Ein Schutzgitter der Fenster wurde aus der Fassade gerissen, daraufhin ein großer Stein in die Scheibe geworfen. So konnten die Täter  an der vorderen Bar ein Feuer legen. Der komplette Eingangsbereich sowie die Toiletten wurden dabei zerstört! Alle Veranstaltugen mussten somit vorerst abgesagt werden.
Vereinsmitgleider, Gäste aber auch außenstehende waren zutiefst geschockt und bestürzt…krempelten aber sofort die Ärmel hoch und begannen mit den Wiederaufbaumaßnahmen.

Auf Einladung des Vereins, verweilten zwei Vertreter aus der Suppenküche in Katutura/Windhoek, in der Zeit vom 06. – 28.06. in Deutschland. Bereits seit 2008 arbeiten unsere beiden Institutionen eng zusammen und sind durch ein freundschaftliches Miteinander verbunden. Tommy Efraim und Samuel Kapepo erlebten in ihren 3 Wochen Deutschland unterschiedlichste Facetten. Von Frankfurt nach Ilsenburg, nach Trier und Marburg, ein weiterer Zwischenstop in Frankfurt und zurück nach Ilsenburg. Um auf Augenhöhe miteinander reden zu können und Vorstellungen auszutauschen war es den Ilsenburgern wichtig, dass nicht nur sie wissen wie es in Katutura zugeht. Auch ihre Partner in Namibia sollten einen realen Eindruck von Deutschland bekommen. Oft ging es bei den Gesprächen um Spenden, die von Deutschland aus an die Suppenküche gehen aber auch um Rassismus/ Apartheit, HIV und Armut. Es wurden Ideen besprochen größtmögliche Transparenz herzustellen, mehr Unterstützer zu begeistern und neue Impulse mit nach Namibia zu nehmen. Gemeinsame Erlebnisse verbinden, hinterlassen Erinnerungen und sind Wegbereiter für den Besuch der Ilsenburger Jugendlichen im Jahr 2012, in Namibia.

Nach gut acht Monaten konnten wir endlich wieder in unser Domizil zurückkehren.  Es hat viel Kraft und Energie gekostet, um die Brandschäden im Cafe am Heizhaus zu beseitigen und uns neu zu orientieren. Der Eingangsbereich vom Cafe ist nun in einem neuen Design, zeitgemäß gestaltet und für den Besucheransturm gerüstet.
Selbstverständlich haben wir diesen „Neustart“ nur mit finanzieller, materieller und tatkräftiger Unterstützung geschafft! Die ersten Veranstaltungen im “Neuen” Heizhaus waren ein voller Erfolg, so konnte z.B. Full Clip den III.Bandcontest für sich entscheiden.

Um das Jahr 2011 erfolgreich abzuschließen haben wir noch zwei Veranstaltungen für euch geplant.
Am 10.12. steigt unser Vor-Weihnachtliches AdventsHardcoreKonzert mit internationalen Gästen – Embrace Destruction aus Italien, My City Burning aus den Niederlandern sowie den beiden lokalen Bands Bullseye und Full Clip!
Am 23.12. läd das Cafe gemeinsam mit der Band Rockback zum großen Geburtstags-Weihnachtskonzert, denn die erfolgreiche Harzer-Cover-Kapelle feiert 10-jähriges Bandbestehen.

Ansonsten heißt es einfach nur, besucht unsere Seite, was-wann los ist 2012, die ersten Termine stehen schon fest! Hier erfahrt ihr es als erste!

Das Cafe am Heizhaus Team wünscht euch und euren Familien ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2012!
Bis dahin

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Facebook
  • TwitThis
  • Google Bookmarks
  • del.icio.us
veröffentlicht am: 28. November 2011
 
TOP