Ilsenburg, Donnerstag 7. Mai 2009

Er war da,

SERDAR SOMUNCU. Pünktlich um 20:00 Uhr betrat Serdar gut gelaunt die Bühne im Foyer der Harzlandhalle Ilsenburg. Vor knapp 200 Besuchern präsentierte er sein neues Programm “Der Hassprediger” – political incorrectness im satirischen Extremformat, genau sein Arbeitsfeld. Einzelpersonen und Gruppen wurden genauso radikal heruntergeputzt wie Medien, Politiker, Fernsehsender und Konzerne. Unglaublich Wort gewand und einfallsreich zeigte er sein Können in einem Wechselbad zwischen anspruchsvollen intellektuellen Aussagen und extremster Gossensprache. So erlaubte er seinem Publikum 80 Minuten lang über eigene Vorbehalte zu lachen und nachzudenken und rief ihnen diese schmerzhaft ins Bewusstsein.

Besonderer Dank gilt den finanziellen Unterstützern der Veranstaltung: dem Harzkreis, der Stadt Ilsenburg, der Tourismus GmbH in Ilsenburg und Marko Klinger.

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Facebook
  • TwitThis
  • Google Bookmarks
  • del.icio.us
veröffentlicht am: 12. Mai 2009
 
TOP