Die Ilsenburger Eller geht an Kultur, Bildung und Freizeit

eller

Der Zeitpunkt für die Auszeichnung des Vereins “Kultur, Bildung und Freizeit” mit der “Ilsenburger Eller” war keineswegs zufällig gewählt. Bestand er doch an diesem Tag genau 15 Jahre. Seit 1995 haben sich die Mitglieder mit hunderten Veranstaltungen und Aktionen, auch überregional, einen Namen gemacht. Unter den Gratulanten waren neben dem Landrat des Harzkreises Michael Ermrich (CDU) auch Sozialminister Norbert Bischoff (SPD).

Ein volles Haus ist dem Verein “Kultur, Bildung und Freizeit” durchaus gewohnt, ministeriellen Besuch eher weniger. Unter den Gratulanten zur Auszeichnung mit dem Heimatpreis “Ilsenburger Eller” war am Dienstagabend auch Sachen – Anhalts Minister für Soziales Norbert Bischoff. Der mit 1000 Euro dotierte Preis wurde von Ex-Bürgermeister Wilfried Obermüller sowie dem Heimat – Vereinvorsitzenden Ortwin Ringleb gemeinsam übergeben. Verliehen wurde er in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal.

Zu den bisherigen Preisträgern gehörte neben Ex-Außenminister Hans-Dietrich Genscher auch dessen ungarisches Pendant Guyla Horn. Allein dieser Umstand ist als Ausdruck der hohen Wertschätzung, die dem Verein im Cafe am Heizhaus jetzt zuteil wurde, so Ilsenburgs einziger Sozialarbeiter Sebastian Umbach. Dieser hat maßgeblich Anteil am Profil des nicht nur im Nordharz einzigartigen soziokulturellen Zentrums.

(von Reiner Marschel)

Fotos Carsten Brand

veröffentlicht am: 19. August 2010

15 Jahre K.B.F. e.V.

Trotz einer kleinen Regenpause haben wir am 01.06. unser erstes Kinderfest wunderbar über die Bühne gebracht. Für den Erfolg der Veranstaltung ist auch den Partner zu danken.

Aus den letzten Jahren gewohnt legen wir eigentlich im Sommer eine ausgedehnte Pause ein und veranstalten keine Projekte und andere Aktivitäten, abgesehen von Kinder — und Straßenfest das auch in diesem Jahr stattfindet. Aber trotzdem ist in diesem Jahr alles anders. Ein besonderes Ereignis steht an: Der Verein wird am Dienstag, den 17. August 2010, mit der “Ilsenburger Eller” geehrt. Genau an diesem Tag war vor 15 Jahren die Gründung des Vereins. Wir haben also Geburtstag!

Ich persönlich hätte damals nie gedacht, dass der Verein so lange bestehen wird. Undenkbar war auch die Vorstellung, dass wir Austausch-Projekte mit Partnern aus drei verschiedenen Kontinenten machen werden und beständig eine große Vielzahl von generationsübergreifenden Aktivitäten anbieten werden.

Auf diesem Wege möchte ich mich im Namen des Vereins ganz herzlich bei allen Firmen, Förderern, Freunden, Besuchern und auch Kommunalpolitikern bedanken.

Besonderer Dank gilt auch denjenigen die immer wieder an uns glauben und unsere Sache gut finden. Ohne Sie/Euch währen wir nicht dahin gekommen wo wir jetzt sind.

DANKE! Sebastian Umbach

veröffentlicht am: 28. Juni 2010

Japaner und Kinderfest

plakat_japan

Liebe Leute, wir nähern uns mit großen Schritten dem Sommer! Bevor wir in die Sommerpause gehen, geben wir noch einmal richtig Gas. Am Freitag, den 28. Mai sind „My City Burning“, Amsterdam und „Palm“, Osaka/Japan zu Gast bei uns. Kleiner Tipp am Rande: beide Bands sind auf Europatour und geben jeweils nur drei Konzerte in Deutschland! Des weiterem sind auch „Counterfeit“ und „Colors In Shape“ mit von der Partie.

Und für die Kleinsten unter uns werden wir einige Überraschungen zum Kindertag am 1. Juni bereithalten. Wir freuen uns auf alle Kinder, ab 13.30 Uhr, in der Marienhöferstraße. Das Kindertagsevent findet in Kooperation mit der Stadt Ilsenburg, dem MehrgenerationenHaus (EGO e.V.), der Sportjugend Harz und der Bibliothek Ilsenburg statt.

veröffentlicht am: 26. April 2010

Soli Konzert

f184869

Einen Dank möchten wir den Bands aussprechen, die am 26. März 2010 im Cafe am Heizhaus ohne Gage für eine namibische Suppenküche, im Stadtteil Katutura der Hauptstadt Windhoek ( http://kids-soupkitchen.org ) gespielt haben

Folgende Bands waren beteiligt:

  • A-Tom-B (Punk aus Wernigerode)
  • Blacklist Ltd. (HC aus Goslar)
  • Hangmans Reputation (Punk aus Hildesheim)
  • Mini Rock (Dresden, Magdeburg, Berlin)

Ein besonderes „Dankeschön“ geht vor allem an alle Besucher, Helfer und Unterstützer, die diesen Abend mit organisiert haben und möglich gemacht haben. Die an diesem Abend zusammen gekommene Summe werden Vertreter unseres Vereins den „Machern“ der Suppenküche im November während eines Besuches vor Ort persönlich in Namibia übergeben. Wir werden darüber auf der Webseite des Cafes berichten und über alle weiteren Aktionen, mit denen wir unsere Verbundenheit und Solidarität mit den Menschen in Namibia zeigen und öffentlich machen.

veröffentlicht am: 26. April 2010

Einladung zur Sitzung des Kultur- und Sozialausschusses

An alle interessierten Einwohner, Jugendliche und junge Erwachsene aus der Stadt Ilsenburg, wir laden Dich zur Sitzung des Kulturausschusses der Stadt Ilsenburg ein.

Sie findet am Donnerstag, den *11.03.2010 um 18.30 Uhr im Cafe am Heizhaus* statt.

Wir möchten bei dieser Gelegenheit klären was den Verein ausmacht und wer hinter den Aktivitäten des „Kultur, Bildung und Freizeit e.V.“ steht. Mit unserer zahlreichen Vertretung soll den Herren vom Kulturausschuss symbolisiert werden, dass wir in Gemeinschaft arbeiten und als geschlossene Gruppe auftreten. Ihnen soll deutlich aufgezeigt werden für was wir stehen, was unsere Anliegen sind und welche Aktivitäten der Verein durchführt. Ein großes Ziel des Abends soll sein ihnen klar aufzuzeigen, dass wir in der Mitte der Gesellschaft stehen und keineswegs eine radikale Minderheit sind. Wir stehen schließlich für eine lebendige Stadt, die wir mit unseren Aktivitäten lebenswerter und vielfältiger machen wollen.
Kurz gesagt stehen wir für positive Schlagzeilen.

Das ist bisher noch nicht allen Kommunalpolitikern bewusst. Desweiteren bietet die Versammlung auch eine gute Gelegenheit kritische Fragen zu stellen oder Anregungen zu geben.

Der Vorstand K.B.F. e.V.

veröffentlicht am: 4. März 2010
 back 1 2 3 4 5 6 7 8 ...10 11 12 vor
 
TOP