Vom Segel hissen bis zur Seekrankheit

segeln.jpgAm Donnerstag, noch lange vor dem Wachwerden, trafen wir uns auf dem Ilsenburger Marktplatz. 16 junge Leute machten sich in vier vollgepackten PKWs auf den Weg nach Holland. Dieser bereits zweite Segeltörn wurde wieder vom Verein Kultur, Bildung und Freizeit e.V. organisiert.

Nach fünf Stunden Fahrt erreichten wir den Hafen in Lelystad, wo bereits unser Schiff, die Zeelandia, auf uns wartete. Während dieser vier Tage wurden wir vom Skipper Bertsun, seiner weniger gesprächigeren Frau, deren Namen wir daher nicht kennen, und seinem Lehrling “Nemo” (eigentlich ja Leo), eher weniger als mehr in das Segeln eingewiesen. Leo, dessen Art wir anfangs nicht richtig einschätzen konnten, wuchs als Straßenkind auf, und entpuppte sich letztendlich als netter Kerl, mit dem man auch Spaß haben konnte.

Am ersten Tag legten wir in einer ruhigen Bucht an. Nachdem sich unsere männliche Besatzung von den Strapazen des vorangegangenen Männertages erholt hat, verlebten wir einen gemütlichen Abend an Deck.

Der zweite Tag begann mit einem gemütlichen Frühstück, doch schon eine Stunde später versuchte die Nahrung sich wieder ihren Weg nach draußen zu bahnen. Einige versuchten über Deck, eingepackt in ihre Schlafsäcke, dem Seegang standzuhalten, andere wiederum flüchteten in ihre Kajüten und schlossen die Augen, bis das Grauen sein Ende nahm.

Am Nachmittag legten wir in Enkhuizen an. Nach dem Abendessen erkundeten einige von uns die kleine Hafenstadt mit all ihren Steakhäusern und Musikbars.

Der dritte Tag brachte uns durch eine Schleuse. Naturverbunden wie wir sind, machte sich der größte Teil mit Fernglas und Kamera auf den Weg, die Pflanzen- und Tiervielfalt zu betrachten.

Schweren Herzens brachte uns die Zeelandia am vierten Tag wieder in den Heimathafen in Lelystad.

Doch dies war nicht das letzte Mal, wir alle freuen uns auf´s nächste Mal.

Mandy Leukert & Carolin Hartmann

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Facebook
  • TwitThis
  • Google Bookmarks
  • del.icio.us
veröffentlicht am: 10. August 2003
 
TOP